Die Musical-Hauptstadt Hamburg

Die Musical-Hauptstadt HamburgHamburg ist zwar nicht Deutschlands Hauptstadt, aber „Das Tor zur Welt“ ist immerhin Deutschlands Musical-Hauptstadt. Mit jährlich über zwei Millionen Musicalbesuchern ist Hamburg nach New York und London sogar der drittgrößte Musical-Standort der Welt.

Die „Stage Entertainment“ unterhält mit zwei „Theatern im Hafen“, dem „TUI Operettenhaus“ und der „Neuen Flora“ vier große Musicaltheater. Eine ganz große Besonderheit für Hamburg sind auch die „Stage Entertainment Studios“ und die „Stage School“, die Darsteller ganz speziell für diese Bereiche ausbildet.

Den Auftakt für Hamburg als Musical-Hauptstadt war die Deutschlandpremiere von „Cats“ im Jahre 1986. Durchgehend 15 Jahre haben die Katzen auf der sündigsten Meile der Welt, im Operettenhaus auf der Reeperbahn, gespielt. Seit dem feierten viele weitere Musicals große Erfolge in Hamburg.

 

Weitere Theater

Ich könnte noch sehr viel über weitere Theater, Showpaläste, Staatsoper, Music-Clubs und Comedy-Clubs schreiben. Deshalb nur einmal kurz erwähnt; in Hamburg finden Sie über 60 Theater und über 100 Musikclubs. Selbstverständlich können Sie uns auf unserer Hafenrundfahrt dazu auch Fragen stellen.

 

Und, Hamburg ist übrigens auch…

…Deutschlands Hauptstadt für Konsulate

In Hamburg gibt es aber keine Botschaften. Botschaften arbeiten auf Regierungsebene und von jedem Staat gibt es nur maximal eine Botschaft, die das jeweilige Land vertritt. Die Botschaften in Deutschland finden Sie in Berlin. Ein paar wenige sind bis dato noch in Bonn verblieben.

Anders sieht es bei Konsulaten aus. Es gibt Wirtschaftskonsulate, Generalkonsulate und Honorarkonsulate. Konsulate aus einem Staat können mehrmals in Deutschland vertreten sein. Konsulate sind Ansprechpartner für die Bürger des jeweiligen Staates und vertreten häufig wirtschaftliche Interessen.

Über den Hamburger Hafen bestanden bereits seit der Hansezeit Handelsbeziehungen zu anderen Ländern und Städten. Die ersten Konsulate haben sich schon im 16. Jahrhundert in Hamburg niedergelassen. Mit knapp 100 Konsulaten ist Hamburg nach New York und Hongkong der drittgrößte Konsularstandort der Welt.

Übrigens…

Den Konsul gab es schon im römischen Reich. Das lateinische Wort für „Consul“ bedeutet in etwa „Staatlicher Berater“.

Ein Konsul vertritt ein Konsulat. In den Botschaften arbeiten Diplomaten.

Ja, und es stimmt. Ein Konsul und ein Diplomat müssen ihre Strafzettel für das Falschparken tatsächlich nicht bezahlen. Wenn Sie also überall frei parken möchten, dann werden Sie doch einfach Konsul/in. Aber Vorsicht – abgeschleppt dürfen Sie dann doch noch werden.