Hamburger Hafengeburtstag und Cruise Days

Hamburger Hafengeburtstag und Cruise DaysHamburg und sein Hafen

Hamburg, die Stadt am Meer, zwar nicht geografisch, aber gefühlt.
Immerhin trennt über 100 km Flussweg die Stadt Hamburg von der offenen See.

Trotzdem gibt es wohl kaum eine Stadt in Europa, die das maritime Leben so veranschaulicht. Der Hamburger Hafen ist einfach das Herz unserer Hansestadt.

Ein Besuch in Hamburg ohne ein Blick auf das Wasser – unmöglich.

Der Hamburger Hafen hat immer etwas Magisches und weckt auf charmante Weise die Sehnsucht zur Ferne. Stundenlang kann man dem Treiben der vielen Fracht- und Containerschiffen, Barkassen, Schuten oder auch den der Kreuzfahrtschiffen zusehen.

Feiern, Sportveranstaltung und Festlichkeiten gibt es wie in vielen Metropolen natürlich auch reichlich in Hamburg. Aber zwei maritime Highlights sind wirklich einzigartig:

Der „Hamburger Hafengeburtstag“

Der „Hamburger Hafengeburtstag“ – das größte Hafenfest der Welt.

Der Ursprung dieses imposanten Festes geht zurück auf das Jahr 1189. Am 7. Mai 1189 hat der berühmte „Kaiser Friedrich Barbarossa“ (oftmals auch „Rotbart“ genannt) den Hamburgern einen Freibrief ausgestellt. Hamburg erhielt das Recht auf freie Schifffahrt von der Stadt aus bis zur Mündung der Elbe. Hamburg durfte mit dem gesamten Land nördlich der Elbe zollfreien Handel betreiben und erhielt zudem weitreichende Fischfangrechte.

Später stellte sich dieser Brief allerdings als Fälschung heraus – aber seit diesem Datum hat Hamburg diese Rechte ausgeübt.

Und diese Rechte waren so bedeutend, dass unsere Stadt jedes Jahr zum 7. Mai ihren Hafengeburtstag feiert.

(By the way - jedes Jahr am 13. September feiert Hamburgs sympathischster Stadtmoderator seinen Geburtstag – auch ohne Freibrief.)

Bis zu 1,5 Millionen Besucher zählt man am Hamburger Hafengeburtstag. Attraktionen gibt es natürlich reichlich. Alleine 10 - 20 exklusive Kreuzfahrtschiffe laufen an diesem verlängerten Wochenende im Hamburger Hafen ein. Zusätzlich erwarten wir bis zu 300 Yachten und historische Schiffe.

Der Hafengeburtstag beginnt traditionell immer mit einer Einlaufparade und endet dementsprechend mit einer Auslaufparade. Höhepunkte sind unter anderem auch die Feuerwerke und das Schlepperballett. Und, immer wieder erlebt man nebenbei auch die ein- oder andere Schiffstaufe.

Während dieser Tage ist es natürlich ein ganz besonderes Erlebnis, sich den Hamburger Hafen von der Wasserseite einmal anzuschauen und eine Hafenrundfahrt Hamburg zu buchen.

Am Wasser sind die Liegeplätze oftmals schon bis zu einem Jahr vorher ausgebucht. Aber auch die Festmeile an Land ist einzigartig. Die Meile des Hamburger Hafengeburtstags erstreckt sich von der Fischauktionshalle am Hamburger Fischmarkt über die Hamburger Landungsbrücken und Baumwall bis hinein in die neue HafenCity. Jedes Jahr findet man auf dieser bunten Hafenmeile gut 500 Schaustellen mit kulinarischen Genüssen und Unterhaltung aller Art.

Die „Hamburg Cruise Days“

Ein weiteres einmalig maritimes Fest sind die „Hamburg Cruise Days“. Diese „Hamburger Kreuzfahrttage“ finden seit dem Sommer 2008 alle zwei Jahre im Hamburger Hafen statt.

Bezüglich des Kreuzfahrt-Business boomt weltweit keine weitere Metropole so wie die Hansestadt Hamburg. Noch vor einigen Jahren, als sie noch abgelegen, inmitten der Frachter anlegen mussten, gab es in Hamburg nur knapp 10 Anläufe pro Jahr. Aber jetzt, wo die Kreuzfahrtgäste direkt im Centrum einen Landgang genießen, werden es von Jahr zu Jahr deutlich mehr. So erwarten wir heutzutage jährlich bis zu 200 Kreuzfahrtschiffe und über 500.000 Kreuzfahrtgäste im Hamburger Hafen.

Mit dem eigentlichen Hafenbetrieb haben die Kreuzfahrtschiffe ja wenig zu tun. Eigentlich sind sie die Nachfolger der alten Linienschiffe, als es noch üblich war, den Atlantik mit dem Schiff zu überqueren. Zu der Zeit gehörte der Hamburger Hafen zu den großen Auswanderer- und Reisezentren. Mit den modernen Flugzeugen ist dem Hafen seine historische Vormachtstellung als Reisezentrum allerdings verloren gegangen. Ein wenig tragen die immer häufigeren Kreuzfahrtschiffe aber nun das alte Flair wieder zurück in den Hamburger Hafen.

Neben der vielen „AIDA-Kreuzern“ besuchen uns auch sehr häufig die großen Italiener, wie z.B. die „MSC- oder die COSTA-Schiffe“. Häufig kommen auch exklusive Luxusliner, wie z.B. die „MS Europa“. Ein Highlight ist es natürlich, wenn eine Königin zu Besuch kommt. Häufig besuchen uns die „Queen-Mary 2“, die „Queen Victoria“ und die “Queen Elizabeth“ von der „Cunard Line“ im Hamburger Hafen.

So ist der Hamburger Hafen natürlich ein idealer Standort, ein ganz spezielles Fest zu Ehren seiner Luxusliner zu veranstalten.

Mehr als 500.000 Besucher kommen während der „Hamburg Cruise Days“ in unsere Hansestadt. Kreuzfahrtschiffe, Schiffsparaden & Feuerwerke erleuchten während dieser Tage den Hamburger Hafen. An diesen Tagen sollten Sie unbedingt eine Hafenrundfahrt in Hamburg unternehmen.

Für die Passagiere auf den Kreuzfahrtschiffen ist so ein riesiges Spektakel und natürlich auch immer eine ganz außergewöhnliche Abwechslung auf ihrer Kreuzfahrtreise. Wer weiß, vielleicht buchen Sie ja auch keine Hafenrundfahrt Hamburg auf einer der Barkassen, sondern buchen gleich eine Reise auf einem Kreuzfahrtschiff.

Während dieser Feiertage finden Sie auch einige Informationsveranstaltungen, auf denen Hochsee- und Flussschiffkreuzfahrt-Reedereien ausstellen und informieren.