Kreuzfahrtschiffe im Hamburger Hafen

Kreuzfahrtschiffe im Hamburger HafenMit dem eigentlichen Hafenbetrieb haben die Kreuzfahrtschiffe ja wenig zu tun. Eigentlich sind sie die Nachfolger der alten Linienschiffe, als es noch üblich war, den Atlantik mit dem Schiff zu überqueren. Zu der Zeit gehörte der Hamburger Hafen zu den großen Auswanderer- und Reisezentren. Mit den modernen Flugzeugen ist dem Hafen seine historische Vormachtstellung als Reisezentrum allerdings verloren gegangen. Ein wenig tragen die immer häufigeren Kreuzfahrtschiffe aber nun das alte Flair wieder zurück in den Hamburger Hafen.

Noch vor einigen Jahren, als sie noch abgelegen, inmitten der Frachter anlegen mussten, gab es in Hamburg nur knapp 10 Anläufe pro Jahr. Aber jetzt, wo die Kreuzfahrtgäste an drei Kreuzfahrtterminals direkt im Centrum einen Landgang genießen können, werden es von Jahr zu Jahr deutlich mehr. So erwarten wir heutzutage jährlich bis zu 200 Kreuzfahrtschiffe und über 500.000 Kreuzfahrtgäste im Hamburger Hafen.

Die mit Abstand am meisten Anläufe erwarten uns natürlich im Sommerhalbjahr. Dann gehen viele Reisen, nach England, Irland, Island, Skandinavien oder auch in die Ostsee. Dabei wird Hamburg immer häufiger von den Reiseveranstaltern als interessante Anlaufstation mit aufgenommen.

Neben der vielen „AIDA-Kreuzern“ besuchen uns auch sehr häufig die großen Italiener, wie z.B. die „MSC- oder die COSTA-Schiffe“. Häufig kommen auch exklusive Luxusliner, wie z.B. die „MS Europa“. Ein Highlight ist es natürlich, wenn eine Königin zu Besuch kommt. Jedes Jahr erwarten wir bis zu 20-mal die „Queen-Mary 2“, die „Queen Victoria“ und die “Queen Elizabeth“ von der „Cunard Line“ im Hamburger Hafen.